Beiträge

,

„Klimaschutz, den Hausbesitzer (sich) leisten können: Gemeinde Seefeld erweitert Förderprogramm“

ernst_deiringer_150 Ernst Deiringer

Unser SPD-Ortsvereinsmitglied Ernst Deiringer ist in der Gemeinde Seefeld längst als ökologisches Gewissen bekannt. Neben seinem Engagement im SPD-Ortsverein ist Ernst Deiringer auch noch in anderen Organisationen umweltschützerisch tätig, so zum Beispiel im „Energiewendeverein“. Dieses langjährige Engagement trägt mehr und mehr Früchte und wird inzwischen auch überparteilich gewürdigt und unterstützt. Bei der letzten Gemeinderatssitzung sprach unser SPD-Gemeinderatsmitglied Prof. Dr. Martin Dameris, seines Zeichens Meteorologe und Klimaforscher, Ernst Deiringer seinen Dank aus, und die anderen Gemeinderatsmitglieder demonstrierten ihre Unterstützung, indem sie die Fortsetzung des Förderprogramms für Hausbesitzer in Sachen Dämmung und damit Klimaschutz mit ihrer Stimme unterstützten.

martin_dameris Prof. Dr. Martin Dameris

Wir, als SPD-Ortsverein, freuen uns sehr darüber, vor allem auch vor dem Hintergrund der Klimaschutzkonferenz, die aktuell  mit ungewissem Ausgang in Paris ihrem Ende entgegengeht. Ernst Deiringers  und Martin Dameris‘ beständiges Engagement für den Klimaschutz zeigt, dass man in seinem direkten Umfeld viel bewegen kann.

Näheres entnehmen Sie bitte unten stehendem Artikel von Hanna von Prittwitz, erschienen im „Starnberger Merkur“ vom 10.12.2015.

Erweitertes Förderprogramm geht in die nächste Runde

Text von Hanna von Prittwitz, erschienen am 10.12.15 im „Starnberger Merkur“

Artikel von: Marion Koppelmann

,

Das Förderprogramm LEADER: eine gute Entscheidung für Seefeld

Mit knapper Mehrheit (11:10) hatte der Gemeinderat am 25. November 2014 entschieden, dass die Gemeinde Seefeld Mitglied in der „Leader Aktionsgruppe Ammersee e.V.“ (kurz: LAG Ammersee) wird. Was verbirgt sich hinter dem Förderprogramm LEADER und warum ist es gut, dass wir als Gemeinde nun dabei sind?

Probsteigarten Hirzenach, ein LEADER-Projekt

Probsteigarten Hirzenach, ein LEADER-Projekt

Weiterlesen

Gruppenbild mit Dame: Marion Koppelmann neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Seefeld

Nachdem der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende Prof. Dr. Martin Dameris in den Seefelder Gemeinderat gewählt wurde, sah er die Zeit für eine Neuaufstellung des Vorstands gekommen. Deshalb wurde am 10.07.2014 im Seefelder SPD-Ortsverein vor der Zeit gewählt.
Den Vorsitz übernimmt zukünftig die bisherige Beisitzerin Marion Koppelmann, Stellvertreter ist Seefelds „ökologisches Gewissen“ Ernst Deiringer. Das erfahrene langjährige Mitglied Dr. Gerhard Möller bleibt Kassier, Schriftführer wurde Dr. Martin Dameris. Wolfgang Niemann ist nach wie vor Pressesprecher und betreut die Öffentlichkeitsarbeit. Beisitzer sind Wolfgang Weishäupl, außerdem Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Seefeld-Wörthsee, sowie Dr. Josef Hofmann, der den Ortsverein stellvertretend und zielorientiert durch den Wahlkampf lotste.
Weiterlesen

,

Einladung zum 2. SPD Bürger-Dialog – Gemeinsam die Zukunft gestalten: Ihre Meinung zählt!

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Seefeld,
Bei der ersten Veranstaltung unserer Bürger-Dialogreihe im März haben wir gemeinsam mit Ihnen Schwerpunktthemen in unserer Gemeinde herausgearbeitet, die Ihrer Meinung nach angegangen werden müssen:

  1.  Verkehr und Mobilität
  2.  Neue Wohnformen
  3.  Bauen und Bewahren

Weiterlesen

, ,

Stammtisch: „Privatisierung der Wasserrechte“

am Donnerstag, den 21. Februar 2013 um 20.00 Uhr im Alten Wirt in Hechendorf (Hauptstrasse 49).

Die öffentliche Wasserversorgung soll nach Plänen der EU-Kommission künftig unter scharfe EU-Wettbewerbsregeln fallen. Die entsprechende Richtlinie hat jetzt das EU-Parlament passiert.

Die Möglichkeit der Kommunen, bei der Vergabe öffentlicher Aufträge wie bisher eigene soziale Kriterien vorschreiben zu können, wird eingeschränkt. Das verfassungsrechtlich verbriefte Selbstverwaltungsrecht und die Gestaltungsmöglichkeiten der Kommunen geraten damit unter Druck – eine Einladung an die Großkonzerne Europas, auch in der öffentlichen Grundversorgung das große Rad zu drehen.

Die internationalen Erfahrungen mit solchen Privatisierungen geben Anlass zur Sorge. In der Regel laufen sie auf deftige Preiserhöhungen und Absinken der Qualität hinaus.

Was bedeutet diese Entwicklung für Seefeld? Müssen wir um unsere Wasserversorgung fürchten? Wir wollen uns zu diesem Thema schlau machen und haben deshalb Hermann Doblinger, Vorstand der AWA Ammersee
und unseren Landtagskandidat Tim Weidner eingeladen, um mit Ihnen die Problematik zu erörtern und aus der Sicht unserer Kommune zu beleuchten.

Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, daran teilzuhaben.
dameris_martin
Prof. Dr. Martin Dameris
Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat der SPD-Seefeld.

, ,

Neujahrsempfang der SPD im Schloss Seefeld

Die Kreis-SPD und der Seefelder SPD-Ortsverein hatten geladen – und viele kamen ins Alte Sudhaus im Schloss Seefeld. Ortsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Prof. Dr. Martin Dameris konnte zahlreiche Gäste begrüßen: Die Landrätin des Kreises München-Land, Johanna Rumschöttel, die Landtagskandidaten Tim Weidner (Kreis Starnberg), Dr. Herbert Kränzlein (Landsberg/FFB-West)), Dr. Albert Thurner (Kreis Weilheim) und die Bezirkstagskandidatin Elisabeth ‚Sissi‘ Fuchsenberger (Kreis Starnberg), die Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner, Bürgermeisterin Annemarie Detsch aus Planegg sowie den Bundestagskandidaten Michael Schrodi (FFB) und den Kreisvorsitzenden Weilheim-Schongau Christian Lory. Unter den Gästen waren auch Wolfram Gum, Bürgermeister in Seefeld, Evelyn Villing, Kreisvorsitzende der Grünen und Herr Mulert, Vorsitzender der Energiegenossenschaft Fünfseenland. Die Band „Hier und Jazz“, unter Leitung von Peter Schuhmann und mit dem langjährigen Seefelder SPD-Mitglied Sebastian Schmidinger, sorgten zu Beginn und am Ende des Empfangs mit fetzigen Rhythmen für den musikalischen Rahmen.

weiterlesen auf www.spd-kreis-starnberg.de. Dort finden Sie außerdem eine Reihe von Fotos vom Neujahrsempfang in Seefeld.

,

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Der SPD Ortsverein wünscht allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest, einen angenehmen Jahreswechsel sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013. Mögen sich alle Ihre Wünsche erfüllen!
Auch im neuen Jahr werden wir uns für unsere Gemeinde engagieren und für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Freuen würden wir uns sehr, wenn Sie im kommenden Jahr die eine oder andere Veranstaltung von uns besuchen. Unser Motto lautet: Wir haben eine Zukunft zu gewinnen! Viele interessante Themen warten auf Sie und uns. Helfen Sie mit die Zukunft so zu gestalten, dass sie auch für nachfolgende Generationen noch genauso lebenswert ist wie für uns!
Martin Dameris
für den SPD Ortsverein Seefeld

, ,

Mitte Dezember erscheint 206. Ausgabe der Pilsensee-Nachrichten

Mitte Dezember 2012 erscheint die neue Ausgabe der PilsenseeNachrichten, die wieder kostenlos an alle Seefelder Haushalte verteilt wird. Sollte Ihr Briefkasten leer bleiben, lassen Sie uns das wissen, damit wir unseren Verteiler aktualisieren und Ihnen ein Exemplar bringen können. In unserer Zeitung berichten wir unter anderem über unseren Bürgermeisterkandidaten, über die Vorstandswahlen, den VdK Seefeld-Wörthsee, den Stand der Bahnhofsplanung, über die Tempo-30-Initiative und manches mehr.
Weiterlesen

,

Unser Team 2014: SPD Seefeld wählt neuen Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung am 29. November 2012 wählte der SPD-Ortsverein Seefeld einen neuen Vorstand: Als Vorsitzender wurde Prof. Martin Dameris im Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Josef Hofmann. Als Kassier wurde Dr. Gerhard Möller wiedergewählt, ebenso Renate Dischl als Schriftführerin und Wolfgang Niemann als Pressesprecher. Zu Beisitzern wurden Marion Koppelmann, Wolfgang Weishäupl, Ernst Deiringer und Volker Rockel gewählt.
Damit ist der SPD-Ortsverein für die nächsten 2 Jahre hervorragend aufgestellt. Ute Dorschner, die als Parteifreie seit 1990 Gemeinderätin für die SPD ist, gehört selbstverständlich mit zum „Team 2014“, das nun die Kommunalwahl am 16. März 2014 vorbereitet und den Bürgermeisterkandidat engagiert und kompetent begleiten wird.
Weiterlesen

,

Kraft für Bayern

Dies war ein Ereignis der besonderen Art: Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, war am 29. August 2012 Gast der Kreis-SPD Starnberg im Tutzinger Festzelt. An die tausend Besucher füllten das Tutzinger Festzelt, um einmal live den Stargast des traditionellen SPD-Abends zu erleben und sie wurden nicht enttäuscht. Nach der Begrüßung durch Tim Weidner, Landtagskandidat der SPD-Starnberg, sowie kurzen Ansprachen von Florian Pronold (Landesvorsitzender der Bayern-SPD) und Markus Rindersbacher (Fraktionsvorsitzender der SPD im Landtag) sprach Hannelore Kraft, die als „Ministerpräsidentin der Herzen“ ihren Wahlkampf gegen den CDU-Umweltminister Norbert Röttgen gewonnen hatte, über aktuelle politische Themen und ihre Arbeit in NRW (siehe Bericht auf www.spd-kreis-starnberg.de. Sie eroberte auch die Herzen der Oberbayern. Egal, welches Thema sie anschnitt, stets traf sie genau den Ton, der tosenden Beifall auslöste. Hannelore Kraft zeigte, dass man in einem Bierzelt die Zuhörer auch ohne laute Worte begeistern kann. Ihre Art, Politik zu machen, die Menschen abzuholen und mitzunehmen und dabei in der Sache stets verbindlich und verbindend zu sein, war beeindruckend. Ein Vorbild, für alle die Politik machen.
Weiterlesen