Beiträge

„Vision Zero“ – Interkommunaler Arbeitskreis Verkehrssicherheit …

… für ein zivilisiertes und kooperatives Fahrverhalten

Initiatoren sind Horst Wiegand, Vorsitzender SPD-OV Pöcking/Feldafing und unser Vorstandsmitglied Dr. Sven Nissen-Meyer

Sven_portrait
Dr. Sven Nissen-Meyer
HorstWiegand
Horst Wiegand

KEINE VERKEHRSTOTEN MEHR … das ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft auf Kreisebene, die federführend von unserem Vorstandsmitglied Dr. Sven Nissen-Meyer und dem Ortsvereinsvorsitzenden von Pöcking/Feldafing Horst Wiegand auf bundesdeutsche Verhältnisse umgemünzt wurde. In diesem Zusammenhang entstand auch der Vorschlag für ein zeitlich begrenztes, verkehrstechnisches Experiment im Landkreis STA (siehe unten). Seit Beginn des Jahres 2016 sind Dr. Sven Nissen-Meyer und Horst Wiegand kreisweit in den SPD-Ortsvereinen unterwegs, um ihr Konzept für mehr Verkehrssicherheit vorzustellen.

Im Folgenden lesen Sie die Inhalte der Präsentation.

Inhalt

  1. Was ist „Vision Zero“?
  2. Geschichte der Tempolimits und Todesfälle in der BRD.
  3. Unfälle und Unfallursachen in Bayern (BY)
  4. Geht „Vision Zero“ auch in BY?
  5. Unsere Vorschläge für einen Modellversuch
  6. Fazit
  7. Gegenargumente
  8. Weiterführende Infos

Weiterlesen

, ,

Tempo-30-Zonen in der Gemeinde Seefeld

Seit zwei Jahren setzt sich der SPD-Ortsverein Seefeld intensiv dafür ein, dass im Gemeindegebiet einheitlich Tempo-30-Zonen eingerichtet werden. Nun wurde am letzten Dienstag (26. Februar 2013) im Gemeinderat mit großer Mehrheit dem überparteilichen Antrag zugestimmt, dass die Gemeindeverwaltung die Machbarkeit der Einrichtung einheitlicher Tempo-30-Zonen prüfen soll. Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung!

Mitentscheidend für die Meinungsbildung im Gemeinderat war eine Unterschriftenaktion, die parteiübergreifend unterstützt wurde. Der SPD-Ortsverein hatte sich an der Organisation der Unterschriftenaktion beteiligt. Fast 500 Seefelder Bürgerinnen und Bürger haben mit ihrer Unterschrift die Initiative unterstützt. Im Vordergrund steht die Erhöhung der Verkehrssicherheit in unserer Gemeinde.

,

SPD-Stammtisch: Begegnungszone – ein neues Verkehrskonzept für die Gemeinde Seefeld

Der SPD-Stammtisch am 14. Oktober 2010 beschäftigte sich mit dem Thema „Begegnungszone“, einem sehr interessanten Verkehrskonzept, welches sich möglicherweise auch in der Gemeinde Seefeld umsetzen lässt. Hauptziele einer Begegnungszone sind die Verringerung des Verkehrs vor Ort und damit ein Beitrag zum Klimaschutz sowie die Verbesserung der Verkehrssicherheit.