, ,

„Anpacken statt Granteln“

S-Bahnverteilung im März und Mai 2017 für unseren Bundestagskandidaten Christian Winklmeier

„Anpacken statt Granteln“ — so lautet das Motto unseres Bundestagskandidaten Christian Winklmeier. Am 28. März 2017 und am 19. Mai 2017 hat der SPD-Ortsverein Seefeld zusammen mit uns geneigten Unterstützern am Bahnhof Seefeld-Hechendorf Informationsmaterial (zu den Inhalten weiter unten) für und über Christian Winkelmeier verteilt. Die Resonanz war durchweg positiv. Wir hatten uns meist gewogene Fahrgäste und interessante Gespräche.

Von links: Ulrich Lemke, Wilhelm Deml, Angela Pflügler, Dr. Sven Nissen-Meyer, Christian Winkelmeier

Als wir im März morgens um 6 Uhr 30 starteten hatte es noch Minusgrade. Bei unserer Maiverteilung war temperaturmäßig Sommer, und diesmal waren wir auch zu einer angenehmeren Tageszeit am Bahnhof: nachmittags ab 15 Uhr.

Von links: Gemeinderat Dr. Martin Dameris, Dr. Sven Nissen-Meyer, Angela Pflügler

Von links: Angela Pflügler und unsere parteifreie Gemeinderätin Ute Dorschner

Im März konnte uns Christian noch persönlich unterstützen, aber inzwischen hat der Wahlkampf richtig begonnen und sein Terminkalender ist voll. Zu uns wird er noch einmal an unserem Sommerfest im Strandbad am Pilsensee am 1. Juli und bei seiner Wahlkreiswanderung mit Haustürbesuchen am 18. August kommen.

Zu dieser Gelegenheit können interessierte Bürgerinnen und Bürger dann persönlich Christians Schwerpunkte im Wahlkampf mit ihm besprechen, die da wären:

Wohnraum: bezahlbarer Wohnraum für alle; Ausweitung der Mittel für sozialen Wohnungsbau; Bereitstellung staatlicher Grundstücke für preiswertes Wohnen; staatliche Immobilienbauförderung, speziell für jüngere Leute

Einwanderung: langfristige Regelungen für die Einwanderung; Bekämpfung der Fluchtursachen, u.a. durch radikale Eindämmung der Waffenexporte in Krisengebiete; Einwanderungsgesetz jetzt! Qualifizierte sollen Aussicht auf legale Einwanderung haben; Einsatz für ein europäisches Asylsystem statt nationaler Abschottung

Leben vor Ort: vorrangig innerörtliche Verdichtung zum Schutze unserer Naherhohlungsflächen; angemessene Beteiligung der Unternehmen am benötigten Ausdauer der Infrastruktur (Straßen, Kindergärten, Wohnungen, etc.); verbesserte Mobilität durch eine Ausweitung des Öffentlichen Personennahverkehrs

Finanzen: verbesserte und stabilere Finanzausstattung der Kommunen; komplette Übernahme der Kosten für die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge von Seiten des Bundes; höherer Anteil an der stabilen Einkommenssteuer für die Kommunen; mehr gestalterische Freiheit für die Kommunen statt staatlicher Vorgaben

Mehr über Christian Winklmeier erfahren Sie auf seiner Web-Seite http://www.christian-winklmeier.de

Text von Marion Koppelmann, erstellt am 20. Mai 2017

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.