Gruppenbild mit Dame: Marion Koppelmann neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Seefeld

Nachdem der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende Prof. Dr. Martin Dameris in den Seefelder Gemeinderat gewählt wurde, sah er die Zeit für eine Neuaufstellung des Vorstands gekommen. Deshalb wurde am 10.07.2014 im Seefelder SPD-Ortsverein vor der Zeit gewählt.
Den Vorsitz übernimmt zukünftig die bisherige Beisitzerin Marion Koppelmann, Stellvertreter ist Seefelds „ökologisches Gewissen“ Ernst Deiringer. Das erfahrene langjährige Mitglied Dr. Gerhard Möller bleibt Kassier, Schriftführer wurde Dr. Martin Dameris. Wolfgang Niemann ist nach wie vor Pressesprecher und betreut die Öffentlichkeitsarbeit. Beisitzer sind Wolfgang Weishäupl, außerdem Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Seefeld-Wörthsee, sowie Dr. Josef Hofmann, der den Ortsverein stellvertretend und zielorientiert durch den Wahlkampf lotste.

SPD Seefeld: der neu gewählte Vorstand

Der neu gewählte Vorstand der SPD Seefeld. Von links nach rechts: Dr. Josef Hofmann, Ernst Deiringer, Wolfgang Niemann, Marion Koppelmann, Prof. Dr. Martin Dameris, Dr. Gerhard Möller

Danach initiierte er als Privatmann zusammen mit dem früheren SPD-Gemeinderat und nun neuem Beisitzer Dr. Sebastian Schmidinger, die „Initiative Rathaus Seefeld“.

Marion Koppelmann ist mit 48 Jahren das jüngste weibliche Mitglied des Ortsvereins und erklärt den Einstieg in ihr politisches Engagement wie folgt: „Durch meine Tochter erlebe ich die Problematiken der bayerischen Bildungspolitik täglich hautnah. Da sich ohne das Auffangen der Kinder zu Hause der schulische Werdegang sehr holprig gestaltet, fühlte ich mich aufgerufen, auch nach außen hin aktiv zu werden. Über einen Informationsabend 2011 zum Thema „Verbesserung der Schulpolitik in Bayern“ kam ich zum SPD-Ortsverein Seefeld und wurde 2012 Mitglied der Bayern SPD.“

„Politisches Engagement fängt im Ort an“, fährt Marion Koppelmann fort, die erst seit Oktober 2010 in Seefeld wohnt. Um auch kommunalpolitisch mitreden zu können, nahm sie regelmäßig an den wöchentlichen Stammtischen des SPD-Ortsvereins teil, referierte 2012 zum Thema „Betreuungsgeld“ und sammelte Unterschriften für die parteiübergreifende Initiative „Pro Tempo-30-Zone“ in Seefeld. Spätestens die Wahlkämpfe 2013/14 forderten dann echten Einsatz, wie zum Beispiel an den Wahlinfo-Ständen oder beim Verteilen von Wahlinfo-Material morgens an der S-Bahn. Durch ihr Studium der Angewandten Sprach- und Kulturwissenschaft war sie prädestiniert für das Lektorieren und Mitgestalten der Wahlwerbe-Materialien und engagierte sich diesbezüglich im Kommunalwahlkampf auch kreisweit.

Wolfgang-Weishäupl

Wolfgang Weishäupl

Dr.-Sebastian-Schmidinger

Dr. Sebastian Schmidinger

Dr. Brigitte Altenberger

Dr. Brigitte Altenberger

Ute-Dorschner

Ute Dorschner

 

Innerhalb des OVs zeichnet sich Marion Koppelmann dadurch aus, dass sie ihre Standpunkte überzeugend vertritt, andere Meinungen aber genauso akzeptiert und letztlich den Konsens sucht – eine Grundbedingung für ein gutes Miteinander. Auf gute Zusammenarbeit hofft sie auch mit den anderen politischen Gruppierungen in Seefeld und seinen Teilgemeinden, denn schließlich haben auf kommunaler Ebene alle dasselbe Bestreben: den Heimatort voranzubringen. Koppelmanns interne Ziele sind vor allem, den bestehenden SPD-Ortsverein nachhaltig zu festigen und dessen Attraktivität für Außenstehende zu erhöhen, damit sich mehr Menschen vor Ort sozialdemokratisch engagieren.

In Sachen Rathaus-Initiative erklärt sie: „Unsere Ratsmitglieder haben jahrelang für den Erhalt des Rathauses gekämpft. Ihr Antrag im Gemeinderat, bei der wiedereröffneten Rathaus-Diskussion auch den Erhalt des alten Rathauses mit funktionellem Anbau neu zu erörtern, ist im Mai 2014 abgelehnt worden. Als OV akzeptieren wir die Entscheidung des Gemeinderats, deshalb können und wollen wir aber den einzelnen Mitgliedern nicht ihr privates Engagement verbieten.“ Dass dies durchaus berechtigt war, zeigt die Reaktion auf die Umfrage der Bürgerinitiative mit über 900 Stimmen für den Anbau.

Auf die abschließende Frage, wie sie denn glaube, mit ihrer Herrenriege zurechtzukommen, antwortet Marion Koppelmann: „Gut. In der Diskussion spielt das Geschlecht keine Rolle und ansonsten sind sie alle Gentlemen. Für die Zukunft wünsche ich mir trotzdem mehr aktive Mitglieder, besonders auch Frauen … Im Außenverhältnis sind wir da mit unseren parteifreien Gemeinderätinnen Ute Dorschner und Dr. Brigitte Altenberger schon gut aufgestellt.“

Text von: Marion Koppelmann

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Nachdem der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende Prof. Dr. Martin Dameris in den Seefelder Gemeinderat gewählt wurde, sah er die Zeit für eine Neuaufstellung des Vorstands gekommen. Deshalb wurde am 10.07.2014 im Seefelder SPD-Ortsverein vor der Zeit gewählt. Den Vorsitz übernimmt zukünftig die bisherige Beisitzerin Marion Koppelmann, Stellvertreter ist Seefelds "ökologisches Gewissen" Ernst Deiringer. Das erfahrene langjährige Mitglied Dr. Gerhard Möller bleibt Kassier, Schriftführer wurde Dr. Martin Dameris. Wolfgang Niemann ist nach wie vor Pressesprecher und betreut die Öffentlichkeitsarbeit. Beisitzer sind Wolfgang Weishäupl, außerdem Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Seefeld-Wörthsee, sowie Dr. Josef Hofmann, der den Ortsverein stellvertretend und zielorientiert durch den Wahlkampf lotste. weiterlesen auf http://www.spd-seefeld-oberbayern.de […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.